23.11.2015

Nachbarschaftshaus Biebrich gerettet

Zwei ältere Personen bei unserem diesjährigen Sommerfest

Die Stadt Wiesbaden plante massiv Unterstützungsgelder im Sozialbereich zu streichen.

Bedroht von der städtischen Sparwut war unter anderem das Nachbarschaftshaus. Ein Drittel des bisherigen städtischen Zuschusses sollten hier gestrichen werden!

Nach einer Welle des Protests wurden diese Kürzungsvorhaben weitgehend zurück genommen. Das Nachbarschaftshaus und seine Angebote sind damit zunächst gerettet!

Im 50. Jahr seines Bestehens beherbergt das Nachbarschaftshaus als Mehr- generationenzentrum eine Vielzahl von Selbsthilfegruppen und Beratungs- angeboten. Eine Kindertagesstätte ist hier zu Hause, es gibt Hausaufgabenhilfe für Jugendliche und einen Seniorentreff für die Älteren. Das Café mit Kaffee und Kuchen  ist ein Treffpunkt für Anwohner.

Zum Nachbarschaftshaus gehört auch der häusliche Hilfsdienst  Arbeitskreis Soziale Dienste (AKSD). Mit dem AKSD verbindet uns als ambulanten Pflegedienst eine jahrelange gute Kooperation. In vielen Wohnungen unserer Klienten, wo wir zur täglichen Pflege sind, helfen Kolleginnen des AKSD unseren Klienten im Haushalt.

Wir möchten, dass dies so bleibt und hoffen auch künftig auf ein Einsehen!

“Biebrich - Ort der Vielfalt!” steht am Platz der Galatea-Anlage  angeschrieben. Das Nachbarschaftshaus mit seinen vielfältigen Angeboten gehört dazu.

NETZWERK - Unternehmen integrieren Flüchtlinge
Wir bilden aus